Auschwitz – die Befreiung

Heilig ist der Augenblick, in dem wir uns dem Leben zuwenden. Meist reihen wir viele unheilige Momente aneinander. Sie zu sehen, ist Hinwendung zur Kontemplation. In der Kontemplation zu verweilen, ist unsere Einladung an das Heile, uns zu berühren. Seine Berührung ist die Liebe, die unsere verwundete Seele heilt. Eine geheilte Seele ist nie ohne schmerzhafte Narben. – Wir werden Versehrte im Himmel sein.

Der russische Präsident wurde dieses Jahr nicht zur Feier zum Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee eingeladen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s